Angebot

01.

Im ersten Gespräch besprechen wir Ihre Anliegen, Ihre Erwartungen und Wünsche sowie die Möglichkeiten einer psychotherapeutischen Begleitung. Wir besprechen die Frequenz, die Dauer und das Honorar. Sie entscheiden danach in Ruhe, ob Sie sich wohlgefühlt haben und ob Sie sich vorstellen können, Vertrauen zu fassen und mit Ihrem Anliegen bei der richtigen Person zu sein. Das Erstgespräch ist kostenpflichtig. 


Seit dem 1. Juli 2022 kann die Therapie über die Grundversicherung der Krankenkasse abgerechnet werden, sofern sie auf ärztliche Anordnung erfolgt. Ihr Hausarzt oder Psychiater kann Ihnen die Anordnung ausstellen.  

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, die Kosten der Behandlung selbst zu tragen. Dabei orientiert sich mein Honorar an den Tarifen für psychotherapeutische Leistungen und den FSP-Richtlinien, wie sie den Krankenkassen von Institutionen verrechnet werden.

Der Tarif für Selbstzahlende beträgt CHF 170.- / 50 Min.

02.

Paarbeziehungen sind Bindungsbeziehungen: Die Partner suchen in der Beziehung eine sichere emotionale Verbindung. Paarkonflikte können als Unterbrechung dieser Bindungsbeziehung verstanden werden. Die Emotionsfokussierte Paartherapie (EFT) versucht, die unterbrochene Bindung zwischen den Partnern wiederherzustellen und ist die derzeit wirksamste Paartherapiemethode weltweit. 

Konditionen: 220.- / 60 Min.


 

03.

Eine Traumatherapie unterscheidet sich vorerst nicht von einer Psychotherapie und wird dann möglich, wenn Sie sich sicher und verstanden fühlen. Nichts geschieht ohne in Absprache mit Ihnen. Wenn Sie in Ihrem Leben von schwierigen Erinnerungen, wiederkehrend Ängsten im zwischenmenschlichen Bereich oder von einschränkenden Verhaltensweisen belastet sind, kann eine therapeutische Begleitung sinnvoll werden. Ausgrenzungserfahrungen, Mobbing, Verluste, emotionale oder körperliche Gewalt sind einschneidende Erfahrungen und können das Selbstwertgefühl massgeblich beeinträchtigen.